How to: Eigenen (RTMP) Streaming-Server erstellen

Einleitung

Wann brauche oder will ich einen eigenen RTMP Server?

Die Frage ist so einfach nicht zu beantworten, aber es gibt einige Dinge die damit möglich sind die mit öffentlichen Plattformen nicht machbar sind.

  • Streamen an mehrere unterschiedliche externe Kanäle
  • Einfügen fremder Streams in den eigenen Stream
  • Streams die gegen die AGB der öffentlichen Plattformen verstoßen
  • Volle Kontrolle über Stream und Zuschauer

Welche Hardware/Software wird benötigt?

  • Einen Linux-PC der keine extremen Anforderungen erfüllen muss, ein Raspberry Pi (~50€) reicht locker aus um einen stabilen Stream zu hosten
  • Als Betriebssystem ist grundsätzlich alles geeignet, es empfiehlt sich aber etwas zu nutzen das APT beherrscht
  • Wenn wir hinter einem Router sitzen müssen wird den Port 1935 zu unserem Gerät forwarden
  • Für Anschlüsse mit wechselnder IP empfiehlt sich die Einrichtung von DynDNS

Installation von nginx

nginx (gesprochen: engine-x) ist ein extrem einfacher Webserver für den jemand ein RTMP Modul geschrieben hat. Leider müssen wir den Server selbst kompilieren um das Modul nutzen zu können, dass ist aber mit dieser Anleitung kein Problem.

Als erstes müssen wir sicherstellen, dass wir die nötigen Grundlagen haben um anfangen zu können.

sudo apt-get install build-essential libpcre3 libpcre3-dev libssl-dev

Als nächstes holen wir uns die aktuellen Binaries von nginx

wget http://nginx.org/download/nginx-1.6.0.tar.gz

und das RTMP Modul von github.

wget https://github.com/arut/nginx-rtmp-module/archive/master.zip

Dann entpacken wir beides und wechseln ins nginx Verzeichnis.

tar -zxvf nginx-1.6.0.tar.gz
unzip master.zip
cd nginx-1.6.0

Nun geht es ans kompilieren und installieren.

./configure --with-http_ssl_module --add-module=../nginx-rtmp-module-master
make
sudo make install

Das wars schon, um den Server zu starten einfach folgendes eingeben.

sudo /usr/local/nginx/sbin/nginx

Um zu überprüfen ob alles funktioniert hat, einfach im Browser die IP aufrufen und es sollte die Welcome Page von nginx zu sehen sein.

Die RTMP Konfiguration

Nun zum eigentlich wichtigsten Teil, der Konfiguration des RTMP Moduls. Öffnet die nginx-config unter /usr/local/nginx/conf/nginx.conf und fügt ganz am Ende folgendes hinzu.

# keep $PATH
env PATH; #needed to be able to call program names without full path
rtmp {
server {
listen 1935;
chunk_size 4096;
application local {
live on; # one-to-many streaming
meta copy;
push rtmp://localhost/live/; # push stream to app "live"
# push rtmp://live-fra.twitch.tv/app/live_xxxxxx; # simply add streaming key and remove '#' for forwarding to twitch
allow publish 192.168.1.0/24; # allow all hosts in your network to stream
deny publish all;
allow play 127.0.0.1;
deny play all;
record off;
}
application live {
live on;
record off;
allow publish 127.0.0.1;
deny publish all;
allow play all;
}
}
}

Dieses Konfiguration ist recht einfach gehalten ist aber so abgesichert, dass niemand euren Stream kapern kann. Die vollständige Dokumentation findet ihr hier.

Jetzt müsst ihr den Server nur noch neustarten und könnt beginnen.

sudo /usr/local/nginx/sbin/nginx -s stop
sudo /usr/local/nginx/sbin/nginx

Testen

Um den Server mit OBC zu versorgen müsst ihr einfach folgende Einstellungen tätigen.

Streaming Service: Custom
Server: rtmp://deine Server IP/local
Play Path/Stream Key: test

Wenn man den Stream jetzt startet und kein Fehler kommt ist schonmal alles gut. Um den Stream zu sehen kann man z.B. einfach im VLC ‘rtmp://deine Server IP/local/test’ öffnen und sollte nun seinen Stream sehen.

Ende

Wer fragen hat, darf die gerne in den Kommentaren stellen. Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten.

G2A statt MMOGA

Ich habe gerade alle MMOGA Banner entfernt und durch Links auf G2A ersetzt. Wenn ihr mir also zukünftig einen Gefallen tun wollt, kauft eure Games dort doch über meinen Reflink 🙂

Blizzard ist scheiße und deine Meinung interessiert mich nicht!

Blizzard_Entertainment_Logo.svg

Achtung, der folgende Beitrag beinhaltet eigene Meinung und sollte deshalb nur von Personen gelesen werden die damit klarkommen. Jegliche Flames in den Kommentaren werden nicht freigegeben, also spart euch die Mühe. Konstruktive Diskussionen sind hingegen gerne gesehen.

Wer kennt sie nicht die Blizzard-Fanboys die alles glauben was Blizzard sagt und jeden flamen der anderer Meinung ist…

Doch halt, diese Personen sind gar nicht so häufig vertreten. Viel häufiger tritt in letzter Zeit das gegensätzliche Extrem auf. Da mir diese Personen, um es mal deutlich zu formulieren, tierisch auf den Sack gehen werde ich im Folgenden einige Dinge darlegen und vielleicht einige der Personen zum Nachdenken anregen. Beginnen wir in der guten alten Zeit als Blizzard zwar schon bekannt war, aber noch lange nicht den Bekanntheitsgrad hatte den es heute vorweisen kann.

Am 23. November 2004 wird World of Warcraft in Nordamerika, Australien und Neuseeland veröffentlicht und soll sich in den kommenden Jahren zum bekanntesten und meistgespielten MMO weltweit entwickeln. Alleine am ersten Tag seiner Veröffentlichung bricht es sämtliche Verkaufsrekorde und läutet eine glorreiche Zeit ein.

Viele Leser die auf diesen Artikel stoßen werden haben World of Warcraft gespielt, manche spielen es noch immer und einige werden es auch in 2 Jahren noch spielen. World of Warcraft war kein besonders gutes Spiel als es erschien, aber es hatte einen entscheidenden Vorteil: Es war innovativ. Klar gab es auch vorher schon MMOs, doch Blizzard hatte es geschafft ein Spiel zu schaffen das alle guten Elemente aus den bisherigen Spielen benutzte und sie um eigene geniale Ideen erweitert. So gelang es ihnen Millionen von Spielern an die Bildschirme zu fesseln.

Die Jahre vergingen und viele Spieler hörten auf mit World of Warcraft, es war nicht mehr wie es früher war. Es wurde wie viele später sagen werden zu “Casual lastig”. Doch das Spiel starb nicht wie andere Titel deren alte Spieler aufhörten es kamen neue Spieler dazu, Spieler die genau das an World of Warcraft schätzten was alte Hasen verteufelten.

Schauen wir auf den 7. Dezember 2010, 6 Jahre nach der Veröffentlichung von World of Warcraft wird die dritte Erweiterung “Cataclysm” veröffentlicht und verkauft sich in den ersten 24 Stunden 3,3 Millionen mal. Eine beeindruckende Zahl wenn man bedenkt wie viele Leute zu dieser Zeit World of Warcraft schon den Rücken zugedreht haben. Doch auch diese Verkaufszahl sollte noch getoppt werden und zwar von einem Spiel das von vielen später als der Niedergang Blizzards bezeichnet werden wird. Sage und schreibe 3,5 Millionen mal verkaufte sich Diablo III innerhalb der ersten 24 Stunden. Der Andrang auf die Server war so groß, dass diese prompt in die Knie gingen und mehrere Tage das Spielen nur sehr eingeschränkt möglich war.

Am Ende der ersten Verkaufswoche lag die Zahl der aktiven Spieler auf 6,3 Millionen und machte damit fast schon World of Warcraft Konkurrenz. Im Verlauf der folgenden 2 Monate sank die um etwa 2/3 womit das Spiel immer noch von mehr als 2 Millionen Spielern weltweit aktiv gespielt wurde.

Ich habe Diablo III nach Release mehrere Monate sehr häufig gespielt und auf meinem Account etwa 200 Spielstunden angesammelt, danach wendete ich mich wieder anderen Titeln zu da Diablo III einfach nicht so motivierend war wie das mit Diablo II damals der Fall gewesen war. Doch ich war keinesfalls unzufrieden, hatte ich doch für meine 90€ teure Collectors Edition mehrere Monate Spielspaß erlebt. So viel Zeit wie mich seit World of Warcraft kein anderes Spiel mehr gekostet hatte.

Doch nicht alle waren so zufrieden wie ich: Spieler mit Accounts die weit über 500 Spielstunden aufweisen beschweren sich noch heute auf vielen Kanälen, das Diablo III das schlechteste Spiel sei das Blizzard jemals veröffentlicht hat. Irgendwie kann ich dieser Aussage wenig glauben schenken mit dem Wissen wie viel Zeit der Spieler in das Spiel gesteckt hat.

Für die Erweiterung des Spiels “Reaper of Souls” veränderte Blizzard vieles an Diablo III. Hauptsächlich waren dies Dinge die Spieler genau so gefordert hatten und auch notwendig waren. Trotzdem waren die Spieler weit weniger gehyped vor der Veröffentlichung des Addons und das tat meiner Meinung nach dem Spiel auch gut.

Pünktlich um 00:00 Uhr am Veröffentlichungstag wurde der neue Inhalt freigeschaltet und wir starteten voller Vorfreude in den neuen Akt. Alles lief reibungslos ab, die Server hielten und das bei über 2,7 Millionen verkauften Exemplaren in der ersten Woche. Mittlerweile haben viele Spieler wieder aufgehört, aber das ist auch nicht schlimm, denn sie hatten für 30€ ihre 50+ Stunden Spaß.

Ich selbst habe bisher etwa 300 Stunden in Reaper of Souls investiert und freue mich auf aktuelle und kommende Patches und werde dieses Mal definitiv länger dabei bleiben als beim Hauptspiel.

Ich habe jetzt sehr weit ausgeholt um zu diesem Punkt zu kommen: Blizzard ist nicht scheiße. Blizzard veröffentlicht hervorragende Spiele die viele Millionen Spieler vor den Rechner fesseln und nur weil dir etwas nicht gefällt heißt das nicht, das Andere das genau so sehen müssen. Deshalb bitte ich dich nur um eines: Wenn du Blizzard nicht magst, dann ignoriere doch einfach alles was damit zu tun hat. Das wäre allenfalls besser als das was du aktuell machst: Jeden der irgendwas positives zu Blizzard sagt, flamen und beleidigen. Auch wenn du von Dingen enttäuscht wurdest, schraube deine Erwartungen zurück und betrachte etwas neutral: Ich bin sicher es würde dir gefallen.

tl;tr

Nüchtern betrachtet macht Blizzard gute Spiele, deshalb sollte jeder neutral dazu stehen und anderen nicht den Spaß daran verderben, sondern sich selbst vielleicht mal mehr damit beschäftigen.

Diablo 3 – Reaper of Souls Release Nacht

d3_ros_logo

Wir werden morgen Abend des Launch des ersten Diablo 3 Addons live ins Netz streamen und euch damit mit unötigem Trashtalk und doofen Kommentaren die Nacht versüßen. Schaut uns zu wie wir Akt V erobern und uns an den Kreuzritter sowie Kopfgelder wagen. Wenn genug Leute zuschauen wird vielleicht auch noch was Nettes aus meiner PlunderSpielekiste verlost.

Für alle die es nicht wissen, verlinke ich nochmal meinen Twitch Stream und wir sehen uns morgen!

Watch live video from z3r0t3n on www.twitch.tv

Verlosung: Orcs Must Die!

Orcs Must Die!

Passend zu meiner letzten Verlosung gibt es nun den ersten Teil der genialen Serie für Steam zu gewinnen. Alles was ihr dafür tun müsst, ist einen Kommentar da zu lassen!

Aus gegebenen Anlass ist dieses Mal bereits am Freitag, den 20.12.2013 um 20:00 Uhr Schluss.

Viel Erfolg!

Verlosung: Orcs Must Die! 2: Complete Pack

Orcs Must Die! 2

Nach langer Zeit hier mal wieder ein Gewinnspiel. Gewinnen könnt ihr ein “Orcs Must Die! 2: Complete Pack” für Steam.

Alles was ihr dafür tun müsst, ist ein Kommentar mit eurer Lieblingsfalle aus Orcs Must Die! dazulassen.

Zeit habt ihr bis 08.12.2013 20:00 Uhr.

Viel Erfolg!

Verlosung: Bastion Steam-Key

Bastion

Update: Das Gewinnspiel ist beendet und der wurde Gewinner benachrichtigt.

Heute habe ich wieder ein tolles Gewinnspiel für euch. Ihr habt hier die Chance einen Steam-Key für den überragenden Indie-Titel “Bastion” zu bekommen.

Schreibt dazu einfach einen Kommentar zu diesem Eintrag und ihr nehmt automatisch am Gewinnspiel teil. Die Gewinner werden per Mail benachrichtigt.

Das Gewinnspiel endet am 06.10.2013 um 18 Uhr.

Viel Glück!

Meine Gedanken zur Wahl

ACHTUNG! Der nachfolgende Blogeintrag beinhaltet eigene Meinung!

Jetzt ist die Wahl also vorbei und geändert hat sich einiges und doch so wenig. Die CDU/CSU stellt weiterhin die größte Macht und SPD fällt weiter zurück. Die FDP fliegt aus dem Bundestag, die Grüne und Linke stehen auch nicht gerade auf sicheren Beinen und die Piraten und die AfD ziehen beide nicht in den Bundestag ein. Doch der Reihe nach:

Die Deutschen fühlen sich wohl bei ihrer „Mutti“ und das ungeachtet der vielen Versäumnisse der CDU in der vergangenen Legislaturperiode. Abgestraft für die „Arbeit“ der schwarz-gelben Koalition wurden wie so häufig die Anderen. Das ist keineswegs eine neue Entwicklung, selbiges passierte der SPD auch nach der letzten großen Koalition. Von dieser Strafe hat sich die SPD auch bis heute nicht erholt und schafft es auch weiterhin keine Regierung zu bilden, denn sind wir mal realistisch: rot-rot-grün wird nicht kommen. Womit wir bei den Linken wären, die mag eigentlich keine der anderen Parteien, aber sie halten sich dafür verdammt gut. An einer Regierungsbildung werden sie trotzdem auch die nächsten Jahrzehnte nicht beteiligt sein.

Kommen wir zu den Piraten, ich werde nicht viel dazu schreiben, nur so viel: Wir sind immer noch da!

Kommen wir zum größten Problem der aktuellen Wahl, namentlich Alternative für Deutschland (lies: Alte Naive für Deutschland): Diese haben den Einzig in den Bundestag knapp verpasst und das ist erst einmal sehr gut, doch leider ist da dieses Wörtchen „knapp“. Denn wenn eine rechtspopulistische Partei in Deutschland 4,7% erreichen kann ist das ein Grund zur Sorge. Die Gefahr besteht, dass der rechte Abschaum wieder in deutsche Parlamenten einzieht.

Kommen wir zur näheren Zukunft, der Bildung einer Regierung:

Die CDU befindet sich gerade in einer Traumposition, kann sie sich ihren Koalitionspartner doch aussuchen. Und während viele noch von einer großen Koalition ausgehen, bin ich mittlerweile anderer Meinung. Schwarz-grün ist der aktuelle Wunsch der CDU! Der Grund dafür ist recht einfach:

Die Grünen sind mit ihren 8% die sie erreicht haben, genug um die Mehrheit zu stellen, haben aber nicht genug Einfluss um wirklich relevant zu sein. Man kann sie mit 2 unwichtigen Ministerposten ruhig stellen und da sie sich sowieso drehen wie ein Fähnchen im Wind wird die Politikfindung kein Problem.

Was kommt also in nächster Zeit auf uns zu? Das ist ungewiss, aber es wird weder der Mindestlohn noch die Gleichstellung homosexueller Partnerschaften sein. Oder auch: Auswandern ist eine echte Option!

Verlosung: Dungeonland Steam Key

Nur in aller Kürze heute:

Wenn ihr einen Steam Key für das Koop-Gemetzel Dungeonland haben wollt hinterlasst einen Kommentar mit eurer Willkommensnachricht an neue Parkbesucher! Die Nachricht sollte natürlich möglichst EVIL sein. 😉

Hier noch der Trailer:

Schluss ist am Montag den 09.09.2013, irgendwann Abends!

Mein Steam-Spiel der Woche: “Castle Crashers”

castle_crashers

Hallo zusammen!

Ich habe wieder ein tolles Spiel für euch gefunden.

Es ist ein Indie-RPG-Action-Koop-Mischmasch bei dem es hauptsächlich darum geht möglichst viele “Monster” zu töten. Ihr spielt dazu einen von vielen von verschiedenen Rittern die sich in Fähigkeiten und Waffen unterscheiden. Ob ihr ihn aber als Magier, Nahkämpfer oder Schütze spielt, bleibt euch überlassen. Die Story ist so abgedreht, dass ich sie hier nicht spoilern will, aber es beginnt damit, dass ihr 4 Prinzessinnen retten sollt.

Am meisten Spaß macht das Spiel im Koop-Modus, da ihr euch hier auch gegenseitig wiederbeleben könnt.

Einen Trailer gibt es leider nicht, aber ein Let’s Play von Tobi Turner:

Hier gehts zum Spiel: Klick mich!

Das Spiel ist noch 3 Stunden für 5,99€ erhältlich. Danach kostet es wieder 11,99€.